Kundenerfahrung

Schreiben Herr Brand, per Mail v. 26.04.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 03.12.12 versagten nach nur 1,5 Jahren meine beiden AGM-Aufbaubatterien in meinem Wohnmobil. Sie hatten keine Kapazität mehr und auch vorschriftmäßige Ladeversuche mit der Lichtmaschine, Solarzellen oder Ladegerät brachten keine Verbesserung, d. h., nach ca. 15 Minuten waren nur noch ca. 10,8Volt Spannung vorhanden und das System schaltete ab.

Als Verbraucher verwende ich in meinem Wohnmobil nachfolgende Geräte:
Flachbildschirm 48W, Receiver 12W, 1500W Wechselrichter, Laptop 60W, Drucker 20W, Ladegeräte für Handy und Laptop, 20 LED-Lampen (12V) 38W, Trumaheizung

Aufgrund dieser Tatsache wurde durch die Firma Green Power LED KG  aus Reppenstedt, eine neue LiFePo4 Aufbaubatterie in mein Wohnmobil eingebaut.

Nach dem Einbau fuhr ich am gleichen Tag auf einem Wohnmobilplatz nach Bad Waldliesborn und blieb dort 48 Stunden unabhängig vom Strom stehen. Während dieser Zeit habe ich alle Stromverbraucher (siehe oben) permanent genutzt.

Nach dieser langen Zeit konnte ich auf der elektronischen Anzeige immer noch 12,3V Batteriespannung ablesen.

Nach einer Fahrt von ca. 4 Stunden, war die Batterie wieder geladen und hatte eine Spannung: 13,2 Volt.

Nach fast 6 Monaten inkl. Standzeiten von 15 Tagen sind diese Werte konstant geblieben.

Ich bin sehr zufrieden und habe zu meiner neu gewonnenen „elektrischen Freiheit“ auch noch ca. 40 kg mehr Zuladung zur Verfügung.

Wenn die Investitionskosten auch das Vierfache einer AGM-Batterie betragen, würde ich diesen Schritt immer wieder gehen und kann dies auch nur jedem empfehlen, der Probleme mit der Zuladung und / oder mit der Energieversorgung hat.

Mit freundlichen Grüßen
J. Brand